Herzlich willkommen am Werner-Heisenberg-Gymnasium Garching

 

Info

TUMjunior

Seit Beginn des Schuljahres 2019/2020 beteiligt sich das Werner-Heisenberg-Gymnasium als Pilotschule am Projekt „TUMjunior“. Dabei handelt es sich um ein Förderprogramm in den Jahrgangsstufen 5 bis 10 für die MINT-Fächer. Oberstes Ziel des Projektes ist, das MINT-Interesse der Schülerinnen und Schüler zu wecken bzw. aufrechtzuerhalten. Dazu werden außerschulische Lernorte sowie Lernangebote systematisch für eine Exkursion ausgewählt und in den regulären Unterricht durch vor- bzw. nachbereitende Unterrichtseinheiten eingebunden.

Bereits im Schuljahr 2020/2021 stehen die ersten drei Exkursionen für die Jahrgangsstufe 5 an. Als außerschulische Lernort werden das TUMlab, das ix-quadrat sowie das Deutsche Museum im Rahmen der Fächer Natur und Technik, Mathematik und Biologie besucht.

Im TUMlab arbeiten die Schülerinnen und Schüler in einem Mondmission-Szenario, um einen Roboter zur Mondbasis zurückzuführen. Durch die sukzessive Verwendung verschiedener Sensoren wird der wissenschaftliche Erkenntnisweg praktisch angewandt und der eigene Lösungsansatz immer wieder evaluiert. Die Herausforderung, den Mondroboter zu retten, wird also auch wissenschaftlich betrachtet, sodass die Schülerinnen und Schüler ihre Kenntnisse sowie Kompetenzen im Fach Natur und Technik praktisch anwenden und vertiefen.

Beim Ausflug in das ix-quadrat an der TU erkunden die Schülerinnen und Schüler verschiedene Exponate der Ausstellung. Dabei dokumentieren sie selbstständig ihre Gedanken und Ideen und stellen den Zusammenhang der Anwendungsbeispiele zu bereits bekannten mathematischen Inhalten, z.B. Primzahlen, Fibonaccizahlen und Potenzen, her. Ziel der Exkursion ist es also, den Schülerinnen und Schülern die Gelegenheit zum selbstentdeckenden Lernen zu bieten und ihre Motivation und ihr Interesse am Fach Mathematik durch eine Abwechslung zum alltäglichen Fachunterricht zu fördern.

Beim Besuch des Deutschen Museums vertiefen die Schülerinnen und Schüler ihre Kenntnisse aus dem Unterricht durch die Arbeit mit speziellen Modellen, die Konzeption von naturwissenschaftlichen Experimenten und die Erhebung von Messwerten am eigenen Körper. Ihr Wissen um die aktive Bewegung wird noch um den Bereich der Gesunderhaltung des Bewegungsapparates erweitert. Zudem wird in den nachbereitenden Unterrichtsstunden beim Thema Blutkreislauf besonders die Diagrammkompetenz geschult.

Das TUMjunior-Projekt wird wissenschaftlich von der TU München begleitet, welche die Lernerfolge der Schülerinnen und Schüler beim Lernen an außerschulischen Lernorten durch eine Studie in Form einer Befragung untersucht.

Zusätzlich beteiligen sich auch e-conversion, das Leibniz-Rechenzentrum, der Botanische Garten München-Nymphenburg sowie ESO Supernova am Projekt und werden in den folgenden Schuljahren als außerschulische Lernorte besucht. In den kommenden Schuljahren werden noch weitere externe Partner sowie Unterrichtsfächer hinzukommen, um ein breitgefächertes und interessantes Exkursionsangebot für die Schülerinnen und Schüler zu kreieren.

Weitere Informationen zum TUMjunior-Projekt können der Homepage der TU München entnommen werden.

Kalender

clock-icon
  1. 30. Juli

    Sommerferien

    clock-icon 8:00 - 8:00
  2. 14. September

    Erster Schultag

    clock-icon 8:00 - 13:00

Schwarzes Brett