Werner-Heisenberg-Gymnasium Garching

Prof.-Angermair-Ring 40, 85748 Garching, Tel.: 089 - 31 888 450

Schulleben

Zeitzeugengespräch zum Holocaust mit Abba Naor

1024px Todesmarsch aus dem KZ Dachau

Mahnmal zum Todesmarsch aus dem KZ Dachau

Am 17. Oktober besuchte der Holocaustüberlebende Herr Abba Naor das WHG, um der neunten und zwölften Jahrgangsstufe seine Geschichte zu erzählen. Insgesamt zweieinhalb Stunden nahm sich Herr Naor Zeit und berichtete von seiner Kindheit im litauischen Kaunas. Bewegend erläuterte der Zeitzeuge, wie er im jüdischen Ghetto seinen älteren Bruder, im Konzentrationslager Stutthof bei Danzig dann seine Mutter und seinen jüngeren Bruder verlor. Er selbst und sein Vater kamen in verschiedene Außenlager des KZs Dachau, Herr Naor überlebte wie durch ein Wunder auch den Todesmarsch und traf danach seinen Vater wieder.

Während Herr Naor spricht, ist es sehr still im gut gefüllten Raum. Alle Anwesenden sind merklich betroffen. Im zweiten Teil der Veranstaltung hatten die Zuhörer die Gelegenheit, Fragen zu stellen, die sie auch intensiv nutzten. Herr Naor überraschte immer wieder durch seine freimütigen Antworten und seine positive Weltsicht. „Jeder hat ein Recht auf Leben“, diese Botschaft will er den Jugendlichen mitgeben.

Die „Süddeutsche Zeitung“ berichtete über das Zeitzeugengespräch am WHG in ihrer Lokalausgabe.

Elisabeth Able, Fachschaft Geschichte

Herzlich willkommen am WHG!

Schulgemeinschaft begrüßt 128 neue Fünftklässler

Willkommensfest_IMG_0405_w
Willkommensfest_IMG_0441_w
Willkommensfest_IMG_0444_w
Willkommensfest_IMG_0483_w

Bereits zum 29. Mal lud die Schulgemeinschaft des Werner-Heisenberg-Gymnasiums die neuen Fünftklässlerinnen und Fünftklässler zum Willkommensfest ein. In der festlich geschmückten Turnhalle nahmen Schulleiter Armin Eifertinger und der Elternbeiratsvorsitzende Prof. Dr. Tom Nilges insgesamt 128 Schülerinnen und Schüler feierlich auf und setzten damit eine langjährige Tradition der Schule fort.

Den Übertritt ans Gymnasium verglich Herr Eifertinger in seiner Begrüßungsrede mit dem Pflanzen eines Baumes: Nach seiner Einsetzung schlägt er breite und tiefe Wurzeln, um ein bestmögliches Netzwerk zu bilden. Ist dieses Wurzelwerk gut genug, so wächst und gedeiht der Baum, trotzt schlechtem Wetter und trägt am Ende eines jeden Jahres stolze Früchte. Die Schulgemeinschaft bildet demnach den Nährboden, in dem sich unsere neuen Schülerinnen und Schüler tief und fest verwurzeln werden.

Der Jahrgangsstufenbaum, der auch in diesem Jahr als wesentlicher Bestandteil des Willkommensfests auf dem Schulgelände gepflanzt wurde, ist ein Ginkgo. Stadtrat Dr. Götz Braun, Vorsitzender der Ortsgruppe Garching des Bund Naturschutz in Bayern, arbeitete zusammen mit den Fünftklässlerinnen und Fünftklässlern die Merkmale dieses „lebenden Fossils“ sehr anschaulich heraus.

Bevor die Schüler den bunt geschmückten Setzling nach draußen brachten und Herr Eifertinger auf dem Hügel hinter der Dreifachturnhalle zur Schaufel griff, überreichten die Schulleitung und der Elternbeirat allen neuen Schützlingen zwei Geschenke. Die WHG-Trinkflasche und das Lebkuchenherz des Elternbeirats haben einen praktischen und einen sinnbildlichen Mehrwert: Sie stehen für eine gute und sichere Versorgung sowie für das herzliche Willkommen der Schülerinnen und Schüler an unserer Schule.

Dominik Viehbeck, pädagogischer Betreuer der Unterstufe

Wandertag „WHG fit for future“

Klasse 6b Müllsammeln in Garching wf

Die Klasse 6b nach dem Müllsammeln in Garching

Der diesjährige Wandertag stand ganz im Sinne des Themas Nachhaltigkeit und wurde bewusst auf den 20. September gelegt. Unsere Schülerinnen und Schüler erhielten am Vormittag die Möglichkeit, sich im Klassenverband unter dem Motto „WHG fit for future“ zu engagieren. Nach Schulschluss um 13 Uhr konnten sie sich den Aktionen in der Münchner Innenstadt anschließen.

Ziel des Wandertags war, bei allen Mitgliedern der Schulgemeinschaft ein erhöhtes Bewusstsein für den Schutz der Umwelt zu wecken. Der Tag war u.a. durch folgende Aktionen geprägt:

  • Wandern und Müll sammeln
  • Besuch des Museums Mensch und Natur sowie der Umweltausstellung im Deutschen Museum

  • Bau von Insektenhotels

  • Besuch der Reptilienauffangstation

  • diverse Fotochallenges zum Thema Nachhaltigkeit in der Münchner Innenstadt

  • Biodiversitätsführung im Botanischen Garten

  • Besuch eines verpackungsfreien Ladens

für die Schulleitung: Andrea Haberkorn

Sommerfest der SMV: Großzügige Spende für die „Kleinen Riesen“

Sommerfest Spende Kl Riesen

Das Sommerfest des Werner-Heisenberg-Gymnasiums wird traditionell von der Schülermitverantwortung organisiert und durchgeführt. Die Einnahmen aus dem Verkauf von Essen und Getränken werden für einen guten Zweck gespendet.

Am 24. Juli 2019 präsentierten die Jahrgangsstufen 5 bis 7 ihre Klassen mit je einem Spielstand. Neben mehreren Quiz-Ständen gab es unter anderem einen Parcours-, einen Tischtennis-, einen Dosenwerfen-, einen Beauty- und sogar einen Lacrosse-Target-Shooting-Stand. Die 8. und 9. Klassen sorgten währenddessen mit Burgern und Waffelständen für das leibliche Wohl.

Als Reinerlös des Sommerfests konnten über 1.400€ eingesammelt werden. Die Schülermitverantwortung entschied sich dafür, den Gesamtbetrag dem Palliativprojekt „Kleine Riesen“ für krebskranke Kinder in der Kinderklinik München-Schwabing zur Verfügung zu stellen.

Die Spende wurde im Rahmen des Festes von den Schülersprechern zusammen mit dem Schulleiter Herrn Eifertinger feierlich an Frau PD Dr. Dr. Teichert-von Lüttichau übergeben, die die Spende stellvertretend für die „Kleinen Riesen“ entgegennahm.

Frederik Last, Q11, für die SMV

Schulbesuch in 3D

Screenshot1
Screenshot2_w
Screenshot3

Ein Gebäude mitsamt Einrichtung virtuell nachzubauen, ist eine große und langwierige Aufgabe. Nicht umsonst beauftragt man dafür normalerweise ganze Architekturbüros. Den digitalen Nachbau unserer Schule erledigten jedoch die Schüler selbst – im Rahmen des P-Seminars Virtueller Rundgang durch das WHG.    FA

lesen Sie hier den ausführlichen Bericht

5. Sozialer Tag

CR_MZ_190723_Sozialer_Tag_000_114_IMG_9567
CR_MZ_190723_Sozialer_Tag_000_115_IMG_9568
CR_MZ_190723_Sozialer_Tag_000_116_IMG_9569
CR_MZ_190723_Sozialer_Tag_000_117_IMG_9570
CR_MZ_190723_Sozialer_Tag_000_118_IMG_9571
CR_MZ_190723_Sozialer_Tag_000_119_IMG_9572
CR_MZ_190723_Sozialer_Tag_000_120_IMG_9573
CR_MZ_190723_Sozialer_Tag_000_121_IMG_9574
CR_MZ_190723_Sozialer_Tag_000_122_IMG_9575
CR_MZ_190723_Sozialer_Tag_000_123_IMG_9576
CR_MZ_190723_Sozialer_Tag_000_124_IMG_9577
CR_MZ_190723_Sozialer_Tag_000_125_IMG_9578
CR_MZ_190723_Sozialer_Tag_000_126_IMG_9579
CR_MZ_190723_Sozialer_Tag_000_127_IMG_9580
CR_MZ_190723_Sozialer_Tag_000_128_IMG_9581
CR_MZ_190723_Sozialer_Tag_000_129_IMG_9582
CR_MZ_190723_Sozialer_Tag_000_130_IMG_9583
CR_MZ_190723_Sozialer_Tag_000_131_IMG_9584
CR_MZ_190723_Sozialer_Tag_000_132_IMG_9585
CR_MZ_190723_Sozialer_Tag_000_133_IMG_9586
CR_MZ_190723_Sozialer_Tag_000_135_IMG_9588
CR_MZ_190723_Sozialer_Tag_003_IMG_9456
CR_MZ_190723_Sozialer_Tag_005_IMG_9458
CR_MZ_190723_Sozialer_Tag_007_IMG_9460
CR_MZ_190723_Sozialer_Tag_009_IMG_9462
CR_MZ_190723_Sozialer_Tag_010_IMG_9463
CR_MZ_190723_Sozialer_Tag_011_IMG_9464
CR_MZ_190723_Sozialer_Tag_015_IMG_9468
CR_MZ_190723_Sozialer_Tag_016_IMG_9469
CR_MZ_190723_Sozialer_Tag_017_IMG_9470
CR_MZ_190723_Sozialer_Tag_018_IMG_9471
CR_MZ_190723_Sozialer_Tag_019_IMG_9472
CR_MZ_190723_Sozialer_Tag_020_IMG_9473
CR_MZ_190723_Sozialer_Tag_021_IMG_9474
CR_MZ_190723_Sozialer_Tag_022_IMG_9475
CR_MZ_190723_Sozialer_Tag_023_IMG_9476
CR_MZ_190723_Sozialer_Tag_024_IMG_9477
CR_MZ_190723_Sozialer_Tag_025_IMG_9478
CR_MZ_190723_Sozialer_Tag_026_IMG_9479
CR_MZ_190723_Sozialer_Tag_027_IMG_9480
CR_MZ_190723_Sozialer_Tag_046_IMG_9499
CR_MZ_190723_Sozialer_Tag_047_IMG_9500
CR_MZ_190723_Sozialer_Tag_048_IMG_9501
CR_MZ_190723_Sozialer_Tag_049_IMG_9502
CR_MZ_190723_Sozialer_Tag_050_IMG_9503
CR_MZ_190723_Sozialer_Tag_051_IMG_9504
CR_MZ_190723_Sozialer_Tag_052_IMG_9505
CR_MZ_190723_Sozialer_Tag_053_IMG_9506
CR_MZ_190723_Sozialer_Tag_054_IMG_9507
CR_MZ_190723_Sozialer_Tag_055_IMG_9508
CR_MZ_190723_Sozialer_Tag_056_IMG_9509
CR_MZ_190723_Sozialer_Tag_057_IMG_9510
CR_MZ_190723_Sozialer_Tag_058_IMG_9511
CR_MZ_190723_Sozialer_Tag_064_IMG_9517
CR_MZ_190723_Sozialer_Tag_065_IMG_9518
CR_MZ_190723_Sozialer_Tag_104_IMG_9557
CR_MZ_190723_Sozialer_Tag_105_IMG_9558
CR_MZ_190723_Sozialer_Tag_106_IMG_9559
CR_MZ_190723_Sozialer_Tag_107_IMG_9560
CR_MZ_190723_Sozialer_Tag_108_IMG_9561
CR_MZ_190723_Sozialer_Tag_109_IMG_9562
CR_MZ_190723_Sozialer_Tag_110_IMG_9563
CR_MZ_190723_Sozialer_Tag_111_IMG_9564
CR_MZ_190723_Sozialer_Tag_112_IMG_9565
CR_MZ_190723_Sozialer_Tag_113_IMG_9566
CR_MZ_190723_Sozialer_Tag_114_IMG_9567
CR_MZ_190723_Sozialer_Tag_115_IMG_9568
CR_MZ_190723_Sozialer_Tag_116_IMG_9569
CR_MZ_190723_Sozialer_Tag_117_IMG_9570
CR_MZ_190723_Sozialer_Tag_118_IMG_9571
CR_MZ_190723_Sozialer_Tag_119_IMG_9572
CR_MZ_190723_Sozialer_Tag_120_IMG_9573
CR_MZ_190723_Sozialer_Tag_121_IMG_9574
CR_MZ_190723_Sozialer_Tag_122_IMG_9575
CR_MZ_190723_Sozialer_Tag_123_IMG_9576
CR_MZ_190723_Sozialer_Tag_124_IMG_9577
CR_MZ_190723_Sozialer_Tag_125_IMG_9578
CR_MZ_190723_Sozialer_Tag_126_IMG_9579
CR_MZ_190723_Sozialer_Tag_127_IMG_9580
CR_MZ_190723_Sozialer_Tag_128_IMG_9581
CR_MZ_190723_Sozialer_Tag_129_IMG_9582
CR_MZ_190723_Sozialer_Tag_130_IMG_9583
CR_MZ_190723_Sozialer_Tag_131_IMG_9584
CR_MZ_190723_Sozialer_Tag_132_IMG_9585
CR_MZ_190723_Sozialer_Tag_133_IMG_9586
CR_MZ_190723_Sozialer_Tag_135_IMG_9588

Was als zartes Pflänzchen begann, ist mittlerweile fünf Jahre alt. Der Soziale Tag am Werner-Heisenberg-Gymnasium bot auch im Jubiläumsjahr zahlreiche Unternehmungen, Vorträge, Exkursionen und Workshops. Unter den Mottos „Teamgeist, Begegnungen, Helfen, Verantwortungsbewusstes Leben, Prävention“ und „Übernehmen von Verantwortung für Tiere“ hatte das Organisationsteam – federführend Frau Brauner und Herr Weyrich – eine Reihe sehr interessanter Projekte zur Auswahl gestellt. Das augenfälligeste Vorhaben darunter vielleicht der Lichtelefant, der in dieser Woche an prominenter Stelle im WHG ausgestellt ist.     MZ

2. Landespreis

Geschichtspreis Ludewig r

Im Jahr 2019 stand der Schülerlandeswettbewerb Geschichte ('Erinnerungszeichen') unter dem Motto '100 Jahre Freistaat Bayern: Mitbestimmen - Mitentscheiden - Mitgestalten'. Sophia Ludewig (9d) hat am Wettbewerb teilgenommen und erhielt für ihren Beitrag den '2. Landespreis'. Das WHG freut sich über diesen großen Erfolg und gratuliert herzlich!

Kunst im Untergrund

DSC_1004
DSC_1005
DSC_1008
DSC_1009
DSC_1010
DSC_1011

Der Kunstkurs der 11.Klasse hat in der Galerie des U-Bahn-Abstiegs Garching eine Ausstellung der Schülerarbeiten des WHGs 2018/19 arrangiert. Sie ist dort noch bis etwa November zu sehen.  SI

Terminkalender

Do Dez 12 @18:00 -
Wissenschaft zu Gast
Mi Dez 18
Weihnachtskonzert
Mi Dez 18 @13:30 -
WHG-Schulschachmeisterschaft
Fr Dez 20 @10:00 -
Weihnachtsgottesdienst

Unsere Partner