Werner-Heisenberg-Gymnasium Garching

Prof.-Angermair-Ring 40, 85748 Garching, Tel.: 089 - 31 888 450

Mathematik

Fachprofil Mathematik

Zu den grundlegenden Aufgaben des gymnasialen Mathematikunterrichts gehört es, mathematische Kenntnisse und Arbeitsweisen sowie die Einsicht in allgemeine Prozesse des Denkens und der Entscheidungsfindung zu vermitteln. Schüler und Schülerinnen sollen ferner im Mathematikunterricht lernen, sprachlich formulierte Probleme in Formeln bzw. graphische Darstellungen umzusetzen, diese dann mit dem entsprechenden mathematischen Handwerkszeug zu bearbeiten, sowie anschließend das Ergebnis wieder problembezogen zu deuten. Ein wichtiges Anliegen des Mathematikunterrichts ist außerdem die Schulung des Abstraktionsvermögens. Die Jugendlichen lernen, Sachverhalte zu analysieren, zu strukturieren und Gesetzmäßigkeiten zu entdecken.

Damit die Schülerinnen und Schüler die Übersicht in dem doch sehr umfangreichen Gebiet der Mathematik behalten, werden derzeit Grundwissenskataloge für die Jahrgänge 5 mit 8 erstellt und jedem Schüler ausgehändigt. In der 8. Jahrgangsstufe ist dies bereits geschehen.

In der Mittelstufe wurde erfolgreich für die Teilnahme am Landeswettbewerb Mathematik und in der Oberstufe für die Teilnahme am Bundeswettbewerb Mathematik geworben. In beiden Wettbewerben wurden dabei in den letzten Jahren erste und zweite Preise erzielt.

Wettbewerbe Mathematik

Hier finden Sie Namen und Links zu verschiedenen Wettbewerben  im Fach Mathematik:

(1) LW (Landeswettbewerb Mathematik):
Ist für Gruppen von 1 bis 3 Schülern (bis zur Jahrgangsstufe 10) gedacht.
Kontaktlehrer: Frau Theis
Termin: November
Link: www.lwmb.de

(2) BWM (Bundeswettbewerb Mathematik):
Für einzelne Schüler (ab Jahrgangsstufe 10)
Kontaktlehrer: Frau Theis
Termin: März
Link: www.bundeswettbewerb-mathematik.de

(3) Känguru (Känguruwettbewerb Mathematik):
Für ganze Klassen oder einzelne Schüler (alle Jahrgangsstufen)
Kontaktlehrer: Herr Meier, Herr Viehbeck
Termin: Anfang April
Link: www.mathe-kaenguru.de

(4) Mathematik-Olympiade
Für einzelne Schüler (alle Jahrgangsstufen)
Kontaktlehrer: Frau Theis
Termin: Oktober
Link: http://www.mo-by.de/
Lokaler MOBy-Artikel

(5) Adventsrätsel
Für die Unterstufe
Kontaktlehrer: Herr Kornherr, Frau Lochner, Frau Nagel

Lernhilfe 8. Klasse

Das P-Seminar 'Mathematikübungen für die 8. Klasse' hat ganze Arbeit geleistet und einen sicherlich nützlichen Übungskatalog unter http://m08.whg-garching.de/ eingestellt

Lehrplan

 

Jgst.

Zahlen

Funktionen

Geometrie

Stochastik

5

• natürliche und ganze Zahlen - Verbindung der Grundrechenarten

• Größen im Alltag - Sachaufgaben

• Funktionspropädeutik: Diagramme

• geometrische Grundbegriffe, Grundfiguren und Grundkörper

• Flächenmessung (Rechteck)

• Zählprinzip und Baumdiagramm

6

• Bruchzahlen und Dezimalzahlen - Verbindung der Grundrechenarten

• Grundlagen der Prozentrechnung

• Funktionspropädeutik: Diagramme, Schlussrechnung (Dreisatz)

• Flächenmessung (Dreieck, Parallelogramm, Trapez) • Netze und Schrägbilder einfacher Körper

• Volumenmessung (Quader)

• relative Häufigkeit

7

• Berechnen und Umformen von Termen

• lineare Gleichungen

• Vertiefen der Prozentrechnung

• Funktionspropädeutik: Aufstellen von Termen und Gleichungen, Interpretieren und Veranschaulichen von Termen, Argumentieren mit Termen

• Achsen- und Punktsymmetrie

• Winkelbetrachtungen an Figuren

• Dreieck als Grundfigur

• Auswerten von Daten statistischer Erhebungen und ihre Darstellung

8

• lineare Ungleichungen

• lineare Gleichungssysteme

• Potenzen mit negativen Exponenten

• Bruchterme und -gleichungen

• Einführung in die Funktionenlehre

• lineare Funktionen und Anwendungen • elementare gebrochen-rationale Funktionen

• Strahlensatz und Ähnlichkeit

• intuitiver Wahrscheinlichkeits-
begriff
(Laplace-Experiment)

9

• Quadratwurzeln, irrationale Zahlen

• quadratische Gleichungen

• Potenzen mit rationalen Exponenten

• quadratische Funktionen und Anwen dungen

• Satzgruppe des Pythagoras

• Trigonometrie im rechtwinkligen Dreieck • Prisma, Pyramide, Zylinder, Kegel

• zusammengesetzte Zufallsexperimente (Pfadregeln)

10

• Kreiszahl k

• Exponentialgleichungen und Logarithmen

• exponentielles Wachstum

• ganzrationale Funktionen

• trigonometrische Funktionen

• Vertiefen der Funktionenlehre

• Kreis, Kugel

• Trigonometrie im allgemeinen Dreieck

• zusammengesetzte Zufallsexperi mente (bedingte Wahrscheinlichkeit)

11/12

• Euler'sche Zahl e

• gebrochen-rationale Funktionen

• natürliche Exponential- und Logarith musfunktion

• Wurzelfunktion, Umkehrfunktion

• Differentialrechnung bei den bisher bekannten Funktionstypen

• Integralrechnung

• Koordinatengeometrie im Raum, Ergänzung bisheriger Kenntnisse und Verfahren durch die Vektorrechnung

• Geraden und Ebenen im Raum

• axiomatischer Wahrscheinlichkeits-
begriff

• Wahrscheinlichkeit verknüpfter Ereignisse

• Binomialverteilung und
ihre Anwendung in der beurteilenden Statistik