Werner-Heisenberg-Gymnasium Garching

Prof.-Angermair-Ring 40, 85748 Garching, Tel.: 089 - 31 888 450

Das Schulleben am WHG

Frühjahrskonzert

P4112287
P4112310
P4112315
P4112321
P4112340
P4112342
P4112356
P4112358
P4112367
P4112372
P4112382
P4112413
P4112420
P4112421
P4112422
P4112427
P4112437
P4112445
P4112454
P4112485
P4112506
P4112508
P4112523

Am 11. April fand unser diesjähriges Frühlingskonzert statt. Die Chöre, Orchester und Ensembles sowie zahlreiche Solistinnen und Solisten unserer Schule präsentierten unter der musikalischen Leitung von Elke Kloé und Barbara Löffler einen bunten Frühlingsstrauß aus Tönen. Die Schulgemeinschaft bedankt sich sehr herzlich bei allen Mitwirkenden! (LN)

Fotos: Michael Musiol

P-Seminar Getreidesorten

Getreide Bild1 w

Anlässlich unseres P-Seminars mit Herrn Hanff bauen wir, neun Schüler der Q11, Getreide an, um dieses anschließend zu verarbeiten. Dazu hat uns die Stadt Garching eine ca. 220 m² große Parzelle im Bürgergarten bereitgestellt, der in diesem Jahr neu gestaltet werden soll. Wir arbeiten ohne schwere Geräte und säen per Hand, auch wollen wir keine synthetischen Dünger und Pflanzenschutzmittel einsetzen. Bei den von uns verwendeten Getreidesorten handelt es sich um Einkorn, Sommergerste, Hafer und Khorasan-Weizen. Diese wurden bereits früh in der Geschichte des Menschen kultiviert, wodurch wir einen Einblick in die Anfänge des Getreideanbaus gewinnen können. Sobald wir das Getreide im Sommer 2019 ernten, möchten wir daraus unterschiedliche Produkte herstellen, wie z.B. Brot, Kekse oder Müsli, die dann öffentlich präsentiert werden.

Wir freuen uns sehr über die Mithilfe von Dr. Hassanein vom Netzwerk Blühende Landschaften, der uns mit Werkzeug und Know-how beim Anbauen des Getreides unterstützen konnte.

Die vergangenen zwei Wochen haben wir genutzt, um das Getreide anzusähen, was auf dem Foto zu sehen ist. In regelmäßigen Abständen wollen wir die Schulgemeinschaft hier auf der Schulhomepage über unsere Fortschritte informieren.

Das P-Seminar „Alte Getreidesorten“

(Paul Bagus, HG)

Schüleraustausch der Lateinklassen mit Italien

PhotoCollage_1_w
PhotoCollage_2_w
PhotoCollage_3_w
PhotoCollage_4_w
PhotoCollage_5_w
PhotoCollage_6_w
PhotoCollage_7_w
PhotoCollage_8_w

Felix qui potuit rerum cognoscere causas. (Vergil)

Glücklich ist, wer die Gründe der Dinge erkennen konnte.“

Nachdem uns unsere Austauschpartnerinnen und -partner bereits im Oktober besucht hatten, erlebten wir im März eine vielseitige Woche in und um Dolo, einer Kleinstadt der Region Venetiens, in der sich unsere Partnerschule „Istituto Tecnico Statatale Maria Lazzari“ befindet.

Gleich zu Beginn begegneten wir in Padua dem berühmten lateinischen Dichter Vergil am Grab des mythischen Stadtgründers Antenor. Im Sonnenschein wurden wir durch die Altstadt mit ihren vielen Sehenswürdigkeiten geführt, wobei wir anhand der zahlreichen lateinischen Inschriften in der St. Antonius Basilika auch unsere Sprachkenntnisse unter Beweis stellen konnten.

Neben Unterrichtsbesuchen und gemeinsamen Reflexionen über die kulturelle Begegnung stand ein ganztägiger Aufenthalt in der zur Römerzeit gegründeten Stadt Verona mit ihren prunkvollen Zeugnissen dieser Epoche an. Besonders begeisterten uns auch die zwei Tage in Venedig und der Nachmittag in Stra, wo wir die berühmte Villa Pisani besuchten, eines der prächtigsten Beispiele venezianischer Villen am Brentakanal. Unser in diesem Bildungsprogramm erworbenes geschichtliches und kunsttheoretisches Wissen demonstrierten wir in den immer wieder eingestreuten Quiz-Challenges. Unseren Horizont konnten wir aber vor allem dadurch erweitern, sodass wir uns auch „den Gründen der Dinge“ näherten, von denen Vergil einst sprach. Meist braucht man Zeit, gewinnbringende Erfahrungen und weiterentwickelte Kompetenzen, um Zusammenhänge in der Welt verstehen zu können. Nicht zuletzt stärken einen auf diesem persönlichen Weg die wertvollen Erkenntnisse über sich selbst, welche man durch das Eintauchen in eine andere Umgebung und das Leben in einer Austauschfamilie gewinnen kann. So schätzen wir uns glücklich, dabei gewesen zu sein.

Experto credite! (Vergil )

Glaubt es einem, der es erprobt hat!"

Livia, Jessi, Anna, Louisa, Anna (9e)/ HU, HF