Werner-Heisenberg-Gymnasium Garching

Prof.-Angermair-Ring 40, 85748 Garching, Tel.: 089 - 31 888 450

Das Schulleben am WHG

Macbeth mal anders...

Bild Shakespeare w

Im April nahmen vier Englischkurse der Jahrgangsstufe d11 an einem Workshop des Bayerischen Staatsschauspiels teil, bei welchem sich alle Teilnehmer und Teilnehmerinnen vertieft mit dem Drama Macbeth von William Shakespeare auseinandersetzten.

Dazu besuchten Theaterpädagoginnen unsere Schule. Nach einer Vorstellungsrunde und einigen schauspielerischen Aufwärmübungen startete der Workshop zunächst in Gruppen, bevor als Highlight der Veranstaltung Szenen aus Macbeth in Kleingruppen selbst inszeniert werden durften. Dabei entstanden moderne und jugendsprachliche Umsetzungen. Entsprechend positiv fiel die Feedbackrunde am Ende des Workshops aus, der eine willkommene Abwechslung vom klassischen Schulunterricht darstellte.

Um das Thema schließlich abzurunden, besuchten alle Englischkurse gemeinsam die Inszenierung des Dramas von Andreas Kriegenburg im Residenztheater. Nachdem sich die Kursteilnehmer im Rahmen des Workshops selbst schauspielerisch betätigt hatten, zollten sie der professionellen Leistung der Schauspieler besonderen Respekt und freuten sich, die selbst inszenierten Szenen wiedererkennen zu können.

Vielen Dank allen an der Organisation des Workshops und des Theaterbesuches beteiligten Lehrkräften!

Vivien Schilbach, 1E5, SH

Besuch der Klasse 5c bei Bücher Sirius

Welttag_des_Buches_Sirius_2019_2_w
Welttag_des_Buches_Sirius_2019_3_w
Welttag_des_Buches_Sirius_2019_4_w
Welttag_des_Buches_Sirius_2019_w

Anlässlich des Welttag des Buches am 23. April besuchte die Klasse 5c im Rahmen des Deutschunterrichts die Buchhandlung Sirius. Wie uns die Mitarbeiterin Frau Rüth dort mit viel Leidenschaft für das Lesen erklärte, folgen die Buchhandlungen seit 1995 einem alten katalanischen Brauch, am Namenstag des Heiligen Georg Bücher zu verschenken und so einen Beitrag zur Leseförderung zu leisten. So erhielten alle Schülerinnen und Schüler eine Ausgabe des Welttagsbuchs „Der geheime Kontinent“. Darüber hinaus gab es eine ganze Reihe interessanter Informationen rund um Bücher und ihren Weg in die Buchhandlung. Besonders großen Anklang fand schließlich die spannende Schnitzeljagd durch die Buchhandlung, bei der man viel über den Buchladen erfahren und ganz unterschiedliche Bücher entdecken konnte. Der Besuch in der Buchhandlung machte richtig Lust auf Lesen, und für neuen Lesestoff war dank des Geschenks auch schon gesorgt. Vielen Dank!

LN

Landeswettbewerb „Jugend debattiert“: David Callies schafft es unter die besten Redner Bayerns

DavidMaximilianeum_w
DavidmitLehrerinuJurorinnendesWHGs_w
DavidUrkundenverleihung_w

Die Schulfamilie spricht einen besonderen Glückwunsch an unseren Schüler David Callies (9d) aus, der im Landtag vor 250 Gästen und geladenen Politikern mit klarer Argumentation und rhetorischem Geschick überzeugte. Neben seiner analytischen Stärke stach seine exzellente Ausdrucksfähigkeit heraus, sodass er nach den Qualifikationsrunden in das Landesfinale einzog und den vierten Platz im Wettbewerb „Jugend debattiert“ belegte. Bayernweit hatten rund 25000 Schülerinnen und Schüler an diesem Projekt teilgenommen.

Die Debatten des Landeswettbewerbs drehten sich um ein Verbot von Werbung durch Influencing, die Einschränkung der Nutzung des Bodens durch Landwirte zugunsten der Artenvielfalt und die Umsetzbarkeit eines verpflichtenden Schulbesuchs in einem anderen EU-Staat. Maßgeblich für die Entscheidung der Jury waren die Sachkenntnis, das Ausdrucksvermögen, die Gesprächsfähigkeit und die Überzeugungskraft der Rednerinnen und Redner. Seine Urkunde bekam David von Landtagsvizepräsident Alexander Hold überreicht. Der ebenfalls anwesende Kultusminister Michael Piazolo resümierte, dass ihm an „Jugend debattiert“ insbesondere der respektvolle Umgang mit der Meinung des Gegenübers gefalle: „Die Schülerinnen und Schüler haben hier sehr gut verstanden, wie Demokratie funktioniert.“

Ein großer Dank geht auch an unsere geschulten Jurorinnen Jana Stratmann und Celina Greulich (beide 9e), die in den Qualifikationsrunden mit ihrer kompetenten Jurorentätigkeit eine verantwortungsvolle Aufgabe übernahmen.

Davids Interview mit der SZ kann unter folgendem Link nachgelesen werden:

https://www.sueddeutsche.de/muenchen/landkreismuenchen/schuelerwettbewerb-keine-angst-vor-lampenfieber-1.4435383

HF