Werner-Heisenberg-Gymnasium Garching

Prof.-Angermair-Ring 40, 85748 Garching, Tel.: 089 - 31 888 450

The fastest game on two feet

Wahlfach Lacrosse mit neuer Ausrüstung am WHG

Lacrosse_1
Lacrosse_2
Lacrosse_3
Lacrosse_4
Lacrosse_5
Lacrosse_6
Lacrosse_7
Lacrosse_8
Lacrosse_9

Keine andere Mannschaftssportart erzielt ohne Hilfsmittel an den Füßen solch eine Spielgeschwindigkeit. Aus diesem Grund wurde Lacrosse von Sportkommentatoren bereits vor 100 Jahren als „the fastet game on two feet“ bezeichnet und hat bis heute nichts von seiner Faszination eingebüßt. Lacrosse ist aber nicht nur die schnellste Ballsportart, sondern auch gleichzeitig eine der ältesten Mannschaftssportarten der Welt. Ihr Ursprung geht auf die Ureinwohner Nordamerikas zurück, welche dieses Spiel mit Schlägern und Ball bereits vor 1000 Jahren u.a. zur Beilegung von Zwistigkeiten und Vermeidung von Kriegen sowie zum Zeitvertreib und zur körperlichen Ertüchtigung spielten.

Heute wird Lacrosse offiziell in über 60 Ländern weltweit gespielt. Neben den nationalen Meisterschaften werden auch Europameisterschaften und Weltmeisterschaften ausgetragen. Nachdem Lacrosse über 100 Jahre keine olympische Sportart war, wird es im Jahr 2028 wieder bei der Olympiade in Los Angeles vertreten sein.

Diese traditionsreiche Sportart hat nun auch im Wahlfachangebot des WHG Einzug gehalten. Einige Schülerinnen und Schüler konnten bereits in den letzten Jahren immer wieder Lacrosse in ihrem Sportunterricht spielen. Seit diesem Schuljahr gibt es nun die Möglichkeit für Schülerinnen und Schüler der 6. - 8. Jahrgangsstufe Lacrosse auch als Wahlfach zu erleben. Der gemeinnützige Verein „Die Eichen - German Oaks e.V.“, deren Ziel die Förderung der Sportart Lacrosse in Deutschland ist, unterstützt uns mit Lacrosse-Toren, Spielerhandschuhen und Torhüter-Schlägern, mit denen wir nun mit unserem Wahlfach so richtig durchstarten können. Für diese Spende möchten wir uns herzlich bedanken. Unser Dank gilt auch dem Deutschen Lacrosse Verband, der mir seit vielen Jahren Lacrosse-Schläger für meinen Unterricht und für Fortbildungsveranstaltungen in Süddeutschland zur Verfügung stellt sowie meinem Verein, dem HLC Rot-Weiß München, von dem wir Helme und Handschuhe für unsere Torhüter erhalten haben.

Wie auf den Fotos unschwer zu erkennen ist, haben die Schülerinnen und Schüler viel Freude beim Lacrosse und zeigen großes Engagement. Und wer weiß, vielleicht sehen wir die eine oder den anderen in 9 Jahren bei den Olympischen Spielen wieder...  SC

Basketball-Team des WHG erneut Turniersieger

CR WK 190117 BB w

Am Donnerstag, den 17.01.2019, wurde der Regionalentscheid im Wettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ in der Dreifachhalle des Werner-Heisenberg-Gymnasiums ausgetragen, für das sich die Jungenmannschaft in der Altersklasse II im Kreisfinale souverän qualifizieren konnte.

Dieses Mal hatten sich Mannschaften vom Gymnasium Grafing und vom Josef-Hofmiller-Gymnasium Freising angekündigt. Nach dem deutlichen Sieg der Grafinger über die Freisinger musste das Garchinger Team gegen den Sieger spielen. Angefeuert von zahlreichen Fans des WHG konnte die Jungs einen deutlichen Sieg von 10 Punkten Vorsprung herausspielen. Diese Überlegenheit konnten sie dann im letzten Spiel des Tages nicht ganz bestätigen und verloren gegen das „JoHo“ knapp nach Verlängerung. Dennoch reichten die erzielten Körbe aus, um das Turnier zu gewinnen und nun für die nächste Ebene, das Bezirksfinale qualifiziert zu sein.

Die Mädchenmannschaft des WHG in derselben Altersklasse hat dieses Ziel bereits erreicht. Ein besonderer Dank gilt nicht nur der Mannschaft, sondern auch den Schülern, die das Team in der Betreuung und in der Organisation unterstützt haben.   WK

WHG - Crosslauf

50 Schülerinnen und Schüler trotzten den widrigen Wetterverhältnissen und liefen 1200m bzw. 2000m.

.          Jungen                              Mädchen

U12: Tom Hedtstück 6d               Helena Kain 5e

U14: Yunus Altug 8a                    Anna Block 8d

U16: Johannes Hegering 10c      Livia Birnbaum 9c

U18: Gregor Kobilarov 10a          Paula Frommel Q11

 Klassenwertung durch Platzaddition

Kl.

Namen

Platz-
summe

Platz

6d

Tom Hedtstück, Lukas Hofmann, Nicolas Adolf

7

1

7c

Liv Schreiber, Lotta Ersfeld, Amelie Kemper

9

2

10c

Johannes Hegering, Jakob Sablic, Maximilian Dulic

12

3

Teilnehmerstärkste Klasse war die 7d mit 7 Teilnehmern/innen!

Lortz/Renner

Jugend trainiert für Olympia – Leichtathletik

5 Siege für das WHG beim Kreisfinale 2017 in Garching

CR_LO_LA-Kreisfinale_170601_1
CR_LO_LA-Kreisfinale_170601_2
CR_LO_LA-Kreisfinale_170601_3
CR_LO_LA-Kreisfinale_170601_4
CR_LO_LA-Kreisfinale_170601_5

Keine Chancen hatten die Gastmannschaften vom Viscardi-Gymnasium Fürstenfeldbruck, Gymnasium Kirchheim und dem Erzbischöflichen Pater-Rupert-Mayer-Gymnasium aus Pullach beim 20. Leichtathletik-Kreisfinale am 1.6.2017 in Garching. In fünf von sechs Altersklassen siegte das Werner-Heisenberg-Gymnasium Garching und nur in der AK Mädchen II (Jg. 2000/01), in der wir keine Mannschaft gestellt hatten, konnte das Gymnasium Kirchheim mit ihrer überragenden Weitspringerin Vanessa Neubauer (5,60m) den Sieg davon tragen.

Den deutlichsten Vorsprung erkämpften sich die Mädchen der AK III (Jg. 2002/03), die mit 6328 Punkten über 500 Punkten vor dem Viscardi-Gymnasium lagen . Die meisten Punkte für das WHG holte Carolin Kuntschner mit 2 Siegen im 200g-Ballwurf (40,00m) und im Kugelstoßen (9,75m). Eine Klasseleistung erzielte auch die 4x75m-Staffel mit Luisa Meininger, Mette Last, Marla Schneider und Dorina Jenko und einer Zeit von 40,4s.

Lediglich 8 Zähler mehr als die Kirchheimer hatten die Garching Mädchen der AK IV (Jg. 2004/05) am Schluss auf ihrem Konto. Herausragend hierbei war die Wurfleistung von Kristina Krecken, die 46m mit dem 80g-Ball erzielte.

Einen souveränen Sieg konnten die Jungen II einfahren. Florian Bircks steuerte im Hochsprung (1,74m) die meisten Punkte bei, dicht gefolgt von Niklas Schippan (800m in 2:10,3 min.) und Alexander Goser (Weitsprung: 5,87m).

Bei ihrem Sieg erzielten die Jungen III 140 Punkte mehr als die Gäste aus Pullach, wobei die meisten Punkte auf das Konto von Aleksandr Kochergov (u.a. Hochsprung 1,74m), Archad Korodowou (75m in 9,3s) und Lennart Greska (200g-Ballwurf 70,5m!).

Nicht ganz so deutlich fiel der Sieg bei den Jungen IV aus, die in der Schlussabrechnung 110 Punkte vor den Fürstenfeldbruckern lagen. Herausragend waren die Leistungen von Noah Kornemann, der nicht nur 1,50m hoch sprang, sondern auch über 800m in 2:29 min. nicht zu schlagen war.

Nun bleibt abzuwarten, welche Garchinger Mannschaften zum Oberbayernfinale, für das sich nur die drei besten Schulmannschaften qualifizieren, fahren dürfen.    Ulrich Lortz

WHG erfolgreich beim 4. Münchner Schulhindernis Xcross

Die Lehrermannschaft mit Anna Lebender, Simon Baum und Moritz Rädler siegte mit einem Vorsprung von einem Platzierungspunkt vor dem Werner von Siemens Gymnasium. Die Schulstaffel mit Simon Iwan (5c), Tanja Mews (7a), Analena Urban (8a), Cornelius Koller (Q11) und Moritz Rädler belegte den 3. Platz. Schnellste Läuferin in der Altersklasse U14 war Tanja Mews.     Uli Lortz