Werner-Heisenberg-Gymnasium Garching

Prof.-Angermair-Ring 40, 85748 Garching, Tel.: 089 - 31 888 450

Katholische Religion

Lehrplan

Jgst.

Biblische Botschaft / christlicher Glaube

Ethik und Lebensbewältigung / christliche Spiritualität

Kirchengeschichtliche und kulturelle Aspekte des Christseins

Interreligiöses und interkulturelles Lernen

5

• Wie Menschen sich Gott vorstellen - Abraham begegnet dem einen Gott
• Die Bibel: Erfahrungen unseres Glaubens in einem Buch
• Gott zeigt sich neu in Jesus

Ein Neubeginn - miteinander leben, lernen und den Glauben entdecken (Begleitung in der Anfangsphase am Gymnasium)

Unsere Kirchen: „Ortszeichen" weltweiten christlichen Glaubens

Wie Menschen sich Gott vorstellen - Abraham als Stammvater des Glaubens für Juden, Christen und Muslime

6

• Menschliche Macht unter dem Anspruch Gottes; Könige in Israel
• Aus dem Dunkel zum Licht: Jesus gibt Hoffnung in Leid und Tod

• Zwischen Leistungserwartungen und Erlebniswelten: eigene Orientierung finden (z. B. Zeitgestaltung)
• Kinder in der Einen Welt (Konsumverhalten, solidarischer Lebensstil)

Christliches Gemeindeleben: Begeisterung und Mut am Anfang - Impulse für heute

Kinder in der Einen Welt - Kinder des einen Gottes (Alltag von Kindern in verschiedenen Ländern bzw. Weltregionen)

7

Mit dem Evangelisten Markus von einer "besseren Welt" erzählen (z. B. Reich-Gottes-Gleichnisse)

• "Ich bin doch kein Kind mehr!" Fragen des Jugendalters
• Symbole und Sakramente

Kulturen im Wandel - christliches Europa im Mittelalter (einschließlich: Diskussion aus heutiger Sicht)

Der Islam (Grundzüge) - Begegnung mit Muslimen in unserer Gesellschaft

8

• Gottes Schöpfung - Gabe und Aufgabe für den Menschen
• Gottes Schöpfung - Gabe und Aufgabe für den Menschen

• Gottes Schöpfung (z. B. Umweltethik)
• Die Welt ist unvollendet: Konflikte, Schuld und Versöhnung
• soziale Dienste der Kirche

• Reformationszeitalter; Momentaufnahmen der Ökumene heute
• Zwischen Nähe und Distanz: Jugendliche begegnen der Kirche

Orientierung auf dem Psychomarkt (neureligiöse Bewegungen oder Psychogruppen anhand eines Beispiels; christliche Beurteilungskriterien)

9

Exodus, Dekalog und Propheten: Gott schenkt Freiheit und fordert Gerechtigkeit

• Zwischen Öffentlichkeit und Intimität: Freundschaft, Liebe und Sexualität
• Schule, Abitur, Beruf - wozu?

Kirche und die Zeichen der Zeit (Kirche in Diktaturen des 20. Jahrhunderts, Vaticanum II)

Das Judentum - Weltreligion und Wurzel des Christentums

10

• biblische Auferstehungstexte und christliche Jenseitsvorstellungen
• Jesus, der Christus - "Eckstein" unseres Glaubens

• Gewissen konkret:: Verantwortung für das Leben übernehmen
• Zur inneren Mitte finden (Meditation, Sinnerfahrung, christliches Handeln)

grundlegende Jenseitsvorstellungen in unterschiedlichen historischen, kulturellen und religiösen Zusammenhängen

Hinduismus und Buddhismus (Grundzüge fernöstlicher Religiosität, Christentum im Dialog)

11/12

• Wege zu Gott: die Bibel als Zeugnis der Gotteserfahrung (Methoden der Schriftauslegung, biblisches Gottesbild, Offenbarungsbegriff)
• christliches Menschenbild
• katholische Soziallehre
• das Credo als Zusammenschau

• Ethische Kompetenz aus christlicher Sicht, Mitsprache im gesellschaftlichen Diskurs
• grundlegende Entscheidungsfelder (Ehe und Familie, Menschenrechte), ein aktueller Problemfall, z. B. aus der Wirtschaftsethik
• Mitgestaltung der Zukunft

• Gottesglaube vor dem Anspruch der Moderne (vor allem: Klassiker der Religionskritik aus dem 19. bzw. 20. Jahrhundert)
• Glaube und Vernunft in geschichtlichen und heutigen Kontexten
• Zukunftsgestaltung beginnt heute

• Religion in der offenen Gesellschaft (Wahrheitsanspruch und Toleranz; Ökumene und interreligiöser Dialog)
•Bibel im Vergleich mit einer nicht-christlichen religiösen Schrift
•Deutungen des Menschseins in Philosophie bzw. Psychologie und in einer nichtchristlichen Religion

Terminkalender

Mi Aug 15
Sommerferien
Do Aug 16
Sommerferien
Fr Aug 17
Sommerferien
Sa Aug 18
Sommerferien
So Aug 19
Sommerferien
Mo Aug 20
Sommerferien
Di Aug 21
Sommerferien
Mi Aug 22
Sommerferien
Do Aug 23
Sommerferien
Fr Aug 24
Sommerferien

Unsere Partner